Reptilien

Äskulapnatter (Foto: Bernecker)
Äskulapnatter (Foto: Bernecker)

Seit einigen Jahren wird ein Garten, der sich zum Lebensraum für Äskulapnatter und Zauneidechse entwickelt hat, von den NABU Aktiven gepflegt.

 

Der Garten wurde im Jahr 2000 vom Verein „Amphibien/Reptilien-Biotopschutz Baden-Württemberg e.V. (ABS)“ erworben und reptilienfreundlich umgestaltet.

Trockenmauer für Zauneidechsen
Trockenmauer für Zauneidechsen

Bedeutend aufgewertet wurde das Grundstück durch einen von den Soldaten des „23. Amphibious Engineer Squadron“ 2005 angelegten Eiablageplatz für Eidechsen.

Die alljährlich für ein paar Tage in Eberbach weilenden hilfsbereiten Briten errichteten dabei eine Trockenmauer, die mit sandigem Substrat hinterfüllt wurde. Buntsandsteine und Sand wurden hierfür von der Stadtverwaltung Eberbach zur Verfügung gestellt und angeliefert.

 

Eiablageplatz für Äskulapnatter
Eiablageplatz für Äskulapnatter

Ein von der Jugendgruppe errichteter Eiablageplatz für die Äskulapnatter wurde ebenfalls vom städtischen Bauhof erneuert und erweitert.

 

Der Pflegetrupp des NABU Regionalverbandes Rhein-Neckar-Odenwald wertete das Biotop zudem durch umfangreiche Mäh- und Schnittarbeiten In unmittelbarer Nähe weiter auf.

 

Praktischen Reptilienschutz betreibt die NABU Gruppe auch mit jeder Trockenmauer, die sie zum Beispiel auf dem Breitenstein oder im Gammelsbachtal freilegt.

Aktuell

Machen Sie uns stark

SPENDEN

Naturschutzjugend

Die Waldbande Eberbach geht auf Entdeckertour Mehr